Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Ageing, Communication, Technologies (ACT): Experiencing a Digital World in Later Life

Projektteilnehmerinnen: Roberta Maierhofer, Ulla Kriebernegg, Barbara Ratzenböck

Das vom Social Sciences and Humanities Research Council of Canada geförderte Forschungsprojekt “Ageing, Communication, Technologies (ACT): Experiencing a Digital World in Later Life” untersucht Veränderungen von Alter(n)serfahrungen und Technologienutzung. Geleitet wird das Projekt von Kommunikationswissenschaftlerin Prof. Dr. Kim Sawchuk (Concordia University, Montreal). Im Rahmen des Projektes arbeitet ein internationales ExpertInnenkonsortium gemeinsam an Fragestellungen zu kulturellen Aspekten des Alter(n)s im Kontext von Kommunikation und Technologie. Der Fokus liegt dabei auf „digital ageism“, digitaler Altersdiskriminierung, die Inklusions- und Exklusionseffekte generiert sowie auf deren Auswirkungen in einer digitalisierten Welt. Neben einer Analyse dieses Phänomens werden im Rahmen des Projektes auch Veränderungsstrategien erarbeitet.

Das Zentrum für Inter-Amerikanische Studien ist durch das European Network in Aging Studies im Projekt vertreten. C.IAS Direktorin Prof. Dr. Roberta Maierhofer ist als Collaborator an ACT beteiligt, Ass.-Prof. Dr. Ulla Kriebernegg als Affiliated Researcher und die Doktorandin Barbara Ratzenböck als Student Representative.

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter folgendem Link: www.actproject.ca

 

Gastvortrag von ACT Forscher Murray Forman am Zentrum für Inter-Amerikanische Studien

Die Zusammenarbeit mit ACT findet auf vielfältige Weise statt. Im März 2015 präsentierte etwa Prof. Dr. Murray Forman, ACT Co-Applicant, im Rahmen eines Gastvortrages seine Forschungsarbeit am Zentrum für Inter-Amerikanische Studien.

Murray Forman ist Associate Professor für Medienwissenschaften an der Northeastern University in den USA. Im Rahmen seiner Forschung untersucht er Medienlandschaften und Kulturaspekte mit einem Fokus auf populäre Musik. Seit über zwanzig Jahren befasst sich Forman kulturwissenschaftlich mit Hip-Hop Kultur und trug so wesentlich zur Etablierung des Bereichs der „Hip-Hop Studies“ bei. Darüber hinaus erhielt Prof. Forman als erster Empfänger das Nasir Jones Hip-Hop Forschungsstipendium am Hip-Hop Archive, the Hutchins Center for African and African American Research, Harvard University. verliehen.

 

Sein gut besuchter Gastvortrag am Zentrum für Inter-Amerikanische Studien trug den Titel “Old in the Game: Age and Aging in Hip-Hop” und befasste sich mit Konzeptionen und Repräsentationen von Alter(n) in der Hip-Hop Kultur.

Obgleich Hip-Hop häufig nach wie vor mit Jugendpraktiken und dem Geschmack einer jungen Generation assoziiert wird, ist dem längst nicht mehr so.Generationale Turbulenzen spielen im gegenwärtigen Hip-Hop eine entscheidende Rolle. Prof. Forman ging in seinem Vortrag daher der Frage nach, auf welche Art und Weise Vergangenheit (als Weisheit, Tradition und Vermächtnis) im Hip-Hop Kontext konstruiert und etabliert wird. Durch einen Fokus auf alternative Kartographien von Alter und Altern ermöglichte Forman neue Perspektiven auf Formen und Repräsentationen von Hip-Hop „elderscapes“ (Alter(n)slandschaften).

 

Das Video zum Gastvortrag von Murray Forman finden Sie hier. http://actproject.ca/murray-forman-on-old-in-the-game-age-and-aging-in-hip-hop-at-the-university-of-graz/)

 

 

Kontakt

Zentrum für Inter-Amerikanische Studien
Merangasse 18/II 8010 Graz, Österreich
Telefon:+43 (0)316 380 - 8213
Fax:+43 (0)316 380 - 9767

Web:https://interamerikanistik.uni-graz.at

Mo-Fr 9-17 Uhr
WEGEN DER PANDEMIE BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN!
Für Anfragen kontaktieren Sie bitte die Institutsleitung per E-Mail (siehe unten).

Leitung

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.phil. M.A.

Roberta Maierhofer

Telefon:+43 316 380 - 8198

Please contact me via email. Thank you!

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.