Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Gastvortrag von Prof. Dr. Maierhofer an der University of Maine

Dienstag, 12.04.2016

Salty Old Women: an Anocritical Theory of Age, Gender, and Identity

Am 1. April 2016 hielt Prof. Dr. Roberta Maierhofer auf Einladung des Women's, Gender, and Sexuality Program einen Vortrag an der University of Maine, USA. Im Zentrum des Vortrages stand „Anokritizismus“, ein theoretischer Zugang, der von Maierhofer entwickelt wurde, um kulturelle Repräsentationen von Alter und Altern zu erforschen. Bereits seit den 1980er Jahren befassen sich kulturelle GerontologInnen mit kulturellen Manifestationen, um Vorstellungen über die Bedeutung von Identität im Lebensverlauf zu erforschen und Alter(n)sbilder in Literatur, Kunst und Film zu analysieren. Im Zusammenspiel von Natur- und Geisteswissenschaften sind kulturelle Repräsentationen in Form von Texten wichtige Quellen, die zum Verständnis einer „Identität in Bewegung“, einer Identität, die sich in der Matrix von Zeit und Erfahrung und in unterschiedlichen Kontexten im Lebensverlauf entfaltet, beitragen. Der anokritische Zugang schafft in diesem Zusammenhang einen intergenerationalen und interdisziplinären Diskurs. Auf diesem Wege kann Altern in einem größeren Kontext in Bezug auf fundamentale Menschenrechte für junge und alte Menschen, für Frauen und Männer betrachtet werden. Dem Vortrag folgte eine angeregte Diskussion mit ForscherInnen und Studierenden.

Über den Vortrag hinausgehend, wurden im Anschluss an die Veranstaltung zukünftige Kooperationen mit Prof. Dr. Mazie Hough (Leiterin und Professorin der History and Women’s, Gender, and Sexuality Studies and der University of Maine) und Dr. Margret Cruikshank (Altersforscherin und Autorin des wegweisenden Buches Learning to Be Old) besprochen. Diese umfassten etwa die Teilnahme an der Konferenz des European Network Network in Aging Studies in Graz im Jahr 2017 und einen Gastvortrag am Zentrum für Inter-Amerikanische Studien der Universität Graz.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.