End of this page section.

Begin of page section: Contents:

Detail

Presence 04.03.2021 - 18:00

Organizer

Zentrum für Inter-Amerikanische Studien, Universität Graz

Venue:

Location: Universität Graz (online)

Participation

Add to calendar: Add to calendar

Diktaturen in Lateinamerika

Online-Buchpräsentation durch die Herausgeber Christian Cwik, Hans-Joachim König und Stefan Rinke, mit Kommentar von Christiane Berth

Am 18. Dezember 2020 erschien Band 47 der Schriftenreihe Historamericana

Diktaturen in Lateinamerika im Zeitalter des Kalten Krieges
Herausgegeben von Christian Cwik, Hans-Joachim König und Stefan Rinke
Stuttgart 2020, Verlag Hans-Dieter Heinz • Akademischer Verlag Stuttgart, 270 Seiten
ISBN-13: 978-3880996694

Klappentext:

"Der vorliegende Band beschreibt Erscheinungsformen von einigen Diktaturen in Lateinamerika im 20. Jahrhundert. Dort haben seit den Unabhängigkeitskriegen zu Beginn des 19. Jahrhunderts langjährige Alleinherrscher, zivile und militärische Caudillos, und meist durch Putsch an die Macht gekommene Militärdiktatoren die politischen Prozesse geprägt. Die Autoren dieses Bandes, lateinamerikanische und europäische Historiker*innen beschäftigen sich mit den internen und externen Bedingungen sowie mit der Legitimation von Diktatur im Zeitraum zwischen 1945 und 1990. Sie fragen, wie Diktatoren in dieser Zeit die Konkurrenz zwischen den USA und der UdSSR für ihre politische Agenda nutzten, um den ökonomischen und gesellschaftliche Problemen ihrer Staaten zu begegnen, die Forderungen nach Überwindung der immer noch bestehenden gesellschaftlichen Spaltung zu unterstützen oder abzublocken und fehlende Legitimation durch Repression zu ersetzen, größere wirtschaftliche  wirtschaftliche Unabhängigkeit von den Industrienationen sowie nationale Souveränität gegenüber der Hegemonialmacht USA zu erlangen oder sich z.B. mit der „Doktrin der nationalen Sicherheit“ weiter deren Einfluss unterzuordnen. Mit der Darstellung von unterschiedlich ausgerichteten Diktaturen auf Kuba, in Venezuela, Peru, Panama, Argentinien und Chile entsteht ein differenziertes Bild von Entstehung und Begründung von Diktatur in Lateinamerika."

Aus gegebenem Anlass wird am Donnerstag, den 4. März 2021, um 18 Uhr eine Online-Buchpräsentation durch die Herausgeber Christian Cwik (C.IAS, Universität Graz), Hans-Joachim König (vormals Universität Eichstätt) und Stefan Rinke (LAI, FU Berlin) mit einem Kommentar von Christiane Berth (Institut für Geschichte, Uni Graz) stattfinden. Zu Gast sind außerdem folgende Autor*innen des Sammelbands: Beatriz Carolina Crisorio (Departamento de Historia Económica, Universidad Buenos Aires), Tomás Straka Medina (Departamento de Historia, Universidad Católica Andrés Bello, Caracas) und Michael M. Zeuske (Center for Dependency and Slavery Studies, Universität Bonn).

Es handelt sich um eine Online-Veranstaltung via uniMEET.

>> Teilnahmelink (uniMEET)

Zugangscode: 308927

Über die Reihe Historamericana schreiben die Reihenherausgeber Hans-Joachim König und Stefan Rinke:

"HISTORAMERICANA ist eine wissenschaftliche Reihe zur Geschichte des amerikanischen Doppelkontinents. Bei Amerika handelt es sich nicht nur um die oft mit diesem Namen gleichgesetzten Vereinigten Staaten, sondern auch um Mittel- und Südamerika. Die beiden Amerikas weisen seit der Kolonialzeit historische Entwicklungen auf, die sich in einigen Aspekten ähneln, in anderen sich jedoch unterscheiden. Die Beziehungen der Neuen Welt zur Alten Welt waren über Jahrhunderte hinweg prägende Faktoren dieser Entwicklungen. Seit dem 19. Jahrhundert haben die interamerikanischen Beziehungen ständig an Bedeutung gewonnen."

>> Schriftenreihe Historamericana
>> Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin

Contact

Zentrum für Inter-Amerikanische Studien, Universität Graz Mag. Theres Hinterleitner, MSc.
Current
February 2023
Monday Tuesday Wednesday Thursday Friday Saturday Sunday
30 Monday, 30. January 2023 31 Tuesday, 31. January 2023 1 Wednesday, 1. February 2023 2 Thursday, 2. February 2023 3 Friday, 3. February 2023 4 Saturday, 4. February 2023 5 Sunday, 5. February 2023
6 Monday, 6. February 2023 7 Tuesday, 7. February 2023 8 Wednesday, 8. February 2023 9 Thursday, 9. February 2023 10 Friday, 10. February 2023 11 Saturday, 11. February 2023 12 Sunday, 12. February 2023
13 Monday, 13. February 2023 14 Tuesday, 14. February 2023 15 Wednesday, 15. February 2023 16 Thursday, 16. February 2023 17 Friday, 17. February 2023 18 Saturday, 18. February 2023 19 Sunday, 19. February 2023
20 Monday, 20. February 2023 21 Tuesday, 21. February 2023 22 Wednesday, 22. February 2023 23 Thursday, 23. February 2023 24 Friday, 24. February 2023 25 Saturday, 25. February 2023 26 Sunday, 26. February 2023
27 Monday, 27. February 2023 28 Tuesday, 28. February 2023 1 Wednesday, 1. March 2023 2 Thursday, 2. March 2023 3 Friday, 3. March 2023 4 Saturday, 4. March 2023 5 Sunday, 5. March 2023

End of this page section.

Begin of page section: Additional information:

End of this page section.