Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

16.06.2020 17:00 - 20:30

VeranstalterIn

KonaK in Zusammenarbeit mit C.IAS, Bildungsverein der KPÖ Steiermark und Österreichisch-Amerikanische Gesellschaft (ÖAG)

Veranstaltungsort:

Ort: Maria-Cäsar-Saal, Volkshaus, Lagergasse 98a, 8020 Graz

Teilnahme

Termin vormerken: Termin vormerken

Kolonialismus und Sklaverei

Ausstellung – Vortrag – Diskussion

Als Mitveranstalter lädt das Zentrum für Inter-Amerikanische Studien der Universität Graz (C.IAS) sehr herzlich zu dieser Veranstaltung ein. 

Aufgrund der auferlegten Covid-19-Beschränkungen bitten wir um Anmeldung unter:

bildungsverein(at)kpoe-steiermark.at

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer unbürokratischen Teilnahme in Echtzeit dank der Übertragung der Veranstaltung auf folgender Facebook-Seite der Österreichisch-Amerikanischen Gesellschaft (Steiermark)

www.facebook.com/oeagstmk/

*********************************

Veranstaltungsprogramm


17.00 Uhr: BEGRÜSSUNG

Stadtrat Mag. Robert Krotzer (KPÖ)
Vorsitzender Dr. Christian Cwik (KonaK)
C.IAS-Direktorin Univ.-Prof. Dr. Roberta Maierhofer (C.IAS)


17.15 Uhr: AUSSTELLUNG

EU-Kolonialismus im 21 Jahrhundert

Noch immer betreiben Frankreich, die Niederlande, Großbritannien und die USA Kolonien im karibischen Raum. Ein Exkursionsteam des Zentrums für Inter-Amerikanische Studien der Universität Graz sowie des KonaK hat sich im Februar 2020 auf Spurensuche begeben und diesen Kolonialismus in Bildern und Texten einzufangen versucht.

Durch die Ausstellung führen Martina Braunegger, Kaija Kunwald, Malaika Tschirko und Georg Sölkner.


18.15 Uhr: VORTRAG

Von Univ.-Prof. Dr. Michael Zeuske (Universität Bonn)

Illegaler Handel mit menschlichen Körpern:
Der Fall Amistad und seine Konsequenzen für das Ende der Sklaverei


Nach einer blutigen Rebellion an Bord des spanischen Sklavenschiffes Amistad vor der Küste Kubas (1839), wurde das Schiff an die neueng­lische Küste navigiert, wo die US-Behörden den Rebellen den Prozess machten. Gegner der Sklaverei nutzten den Prozess, um auf die un­menschlichen Bedingungen aufmerksam zu machen und eröffneten die Debatte um die Eigentumsfrage menschlicher Körper. 

Moderation: Dr. Christian Cwik (KonaK/C.IAS, Universität Graz)

Der deutsche Historiker Michael Zeuske wurde 1952 in Halle an der Saale (DDR) geboren. Er studierte Vergleichende Revolutionsforschung bei dem aus Graz stammenden Walter Markov an der Universität Leip­zig. Bis zu seiner Emeritierung 2018 lehrte und forschte Zeuske an der Universität zu Köln. Zurzeit ist Zeuske als Senior Research Professor an der Universität Bonn tätig.


19.30 Uhr: DISKUSSION

Walter Markov und die Vergleichende Revolutionsforschung

Im Zentrum der Diskussion stehen Wirtschafts­krisen als Ursachen für Revolutionen aus ver­gleichender Perspektive anhand von Beispielen aus Europa und den Amerikas.

Es diskutieren Dipl.-Psych. Anne Rieger (Graz), Univ.-Prof. Dr. Michael Zeuske (Bonn), Dr. Dario Azzellini (Cornell) und Dr. Christian Cwik (Graz)

Moderation: Univ.-Prof. Dr. Roberta Maierhofer (C.IAS, Universität Graz)

*********************************

Organisation: Forschungs- und Kulturverein für Kontinentalamerika und die Karibik (KonaK)

Ausstellungsteam: Mag. Malaika Tschirko (KonaK Graz), Mag. Barbara Gföllner (KonaK Wien), Mag. Sigrid Thomsen (KonaK Wien), Martina Braunegger (KonaK Graz), Kaija Kunwald BA (KonaK Graz), Valerie Untersweg BA (KonaK Graz), Georg Sölkner (KonaK Graz)

Organisatorische Leitung: Mag. Malaika Tschirko (KonaK Graz), Mark Stieger BA (KonaK Graz)

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Christian Cwik (KonaK / C.IAS, Uni Graz)

Kontakt

KPÖ Bildungsverein
Aktuell
September 2020
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
31 Montag, 31. August 2020 1 Dienstag, 1. September 2020 2 Mittwoch, 2. September 2020 3 Donnerstag, 3. September 2020 4 Freitag, 4. September 2020 5 Samstag, 5. September 2020 6 Sonntag, 6. September 2020
7 Montag, 7. September 2020 8 Dienstag, 8. September 2020 9 Mittwoch, 9. September 2020 10 Donnerstag, 10. September 2020 11 Freitag, 11. September 2020 12 Samstag, 12. September 2020 13 Sonntag, 13. September 2020
14 Montag, 14. September 2020 15 Dienstag, 15. September 2020 16 Mittwoch, 16. September 2020 17 Donnerstag, 17. September 2020 18 Freitag, 18. September 2020 19 Samstag, 19. September 2020 20 Sonntag, 20. September 2020
21 Montag, 21. September 2020 22 Dienstag, 22. September 2020 23 Mittwoch, 23. September 2020 24 Donnerstag, 24. September 2020 25 Freitag, 25. September 2020 26 Samstag, 26. September 2020 27 Sonntag, 27. September 2020
28 Montag, 28. September 2020 29 Dienstag, 29. September 2020 30 Mittwoch, 30. September 2020 1 Donnerstag, 1. Oktober 2020 2 Freitag, 2. Oktober 2020 3 Samstag, 3. Oktober 2020 4 Sonntag, 4. Oktober 2020

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.